Kinder- und Jugendschutz in der Sportgemeinde 1865 Kißlegg e.V.

 

 

 

 

Trainer und Übungsleiter haben für viele Kinder eine Vorbildfunktion, die sie auch wahrnehmen müssen. Gemeinsam mit den Verantwortlichen im Verein sind sie verpflichtet, die Kinder und Jugendlichen im Verein nicht nur vor sexueller Gewalt, sondern vor jeglicher Form des Missbrauchs zu schützen. Spätestens mit dem Eingang des Schreibens vom Landratsamt zum Bundeskinderschutzgesetz ist der Verein verpflichtet für die Umsetzung des Kinder- und Jugendschutzes im Sport zu sorgen.

 

 

 

Dieses Gesetz sieht die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses vor, um Personen auszuschließen, die wegen einer Straftat gegen die sexuelle Selbstbestimmung oder ähnlicher Delikte rechtskräftig verurteilt wurden, die Kinder und Jugendliche beaufsichtigen, betreuen, erziehen oder ausbilden. Als weitere Maßnahme hat der Verein ein Präventionskonzept erstellt, das hier vorgestellt werden soll.

 

 

 

Ein wichtiger Bestandteil ist der Ehrenkodex, bei dem der Umgang mit Kindern und Jugendlichen im Verein festgeschrieben ist. Alle Mitarbeiter der SG respektieren den Inhalt und richten ihre Handlungsweise danach aus. Klare Strukturen und Regeln im Verein stellen klar, welches Verhalten erlaubt ist und erleichtert ein Fehlverhalten anzusprechen und aufzuklären. Hierzu wurden Handlungsleitlinien aufgestellt, die Verhaltensregeln und Empfehlungen beinhalten, die in unserem Verein Anwendung finden.

 

Weitere Mustervorlagen, Merkblätter und Informationsbroschüren ergänzen das Konzept.

 

 

 

Auch Hilfe von außerhalb des Vereins wurde in Anspruch genommen. Auf Einladung des Vereins fand mit dem Referenten der Württembergischen Sportjugend Matthias Reinmann eine „Sensibilisierung vor Ort“ zum Thema Prävention von sexualisierter Gewalt im Sport statt, die Fragen klären, sowie Informationen und Hilfestellungen geben sollte. Erfreulicherweise war die Veranstaltung sehr gut besucht und alle Anwesenden wurden auch durch Praxisbeispiele umfassend informiert.

 

 

 

Als nächstes wurden eine Vertrauensperson im Verein und Schutzbeauftragte in den Abteilungen bestellt. Folgende Personen konnten für die verantwortungsvolle Tätigkeit gewonnen werden:

 

Vertrauensperson im Verein ist der Vorstand Breitensport Klaus Thieme

 

Schutzbeauftragte der Abteilungen sind:

 

Fußball-Jugend: Jürgen Hartinger

 

Kinderturnen: Susann Glötzinger und Felix Merz

 

Leichtathletik: Thomas Krüger und Simone Kramer

 

 

 

Für diesen Personenkreis wurde eine Arbeitsmappe mit Broschüren, Handlungsleitfäden und Merkblättern erstellt und übergeben. An alle Trainer, Übungsleiter und Helfer ist eine lose Blattsammlung bestehend aus Ehrenkodex, Handlungsleitlinien, Merkblättern und Liste der Vertrauenspersonen als Arbeitshilfe verteilt worden. Dies alles ist ein erster Schritt, dem nach und nach weitere Schritte folgen werden. Weitere Informationen zu dem Thema und zur Sportgemeinde 1865 Kißlegg e.V. sind unter www.sg-kisslegg.de zu finden.

 

Felix Merz, Susann Glötzinger, Klaus Thieme, Simone Kramer, Jürgen Hartinger, Thomas Krüger