Bilder von Veranstaltungen

Glanzvoller Auftritt beim Landesfinale der Mehrkämpfer

am 01. Juli 2017 in Heidenheim

Pressemitteilung 05.07.2017:

Am Samstag, den 01. Juli 2017 machten sich die Kisslegger Turner Marc Arnold und Tom Schweighöfer auf den Weg nach Heidenheim zum Landesfinale der Mehrkämpfer. Durch ihre hervorragenden Leistungen beim Gaumehrkampftag in Wangen hatten sich die Turner hierfür qualifiziert und konnten sich mit den besten Mehrkämpfer aus Baden-Württemberg messen.

Ebenfalls für das Landesfinale qualifiziert hatte sich die achtjährige Tamara Gronmayer, welche sich jedoch gegen einen Start in Heidenheim entschieden hat.

 

Gemeinsam mit der Übungsleiterin Monika Arnold machten sich die Turner morgens auf den Weg nach Heidenheim. Sie mussten sich

mit einer starken Konkurrenz an drei Leichtathletikdisziplinen sowie drei Turn-geräten messen.

 

Beide Turner kamen super in den Wettkampf. Marc Arnold startete bei den Elfjährigen, Tom Schweighöfer in der Altersklasse der B-Jugendlichen. Marc schaffte einen perfekten Start auf dem Sportplatz und konnte in allen drei Disziplinen persönliche Bestleistungen erzielen. Mit einer Laufzeit von 8,16 Sekunden beim 50 Meter Lauf, einer Weitsprungleistung von 3,71 Meter und einem Ergebnis von 24,7 Meter beim Ballwurf konnte er mit der Konkurrenz gut mithalten.

Auch Tom verschaffte sich auf dem Sportplatz Respekt bei der Konkurrenz. Bei zwanzig Startern war er mit einer Laufzeit von 13,14 Sekunden über 100 Meter, 4,99 Meter beim Weitsprung und 9,92 Meter beim Kugelstoßen nach drei Disziplinen auf Platz 1.

 

Anschließend folgten die Turngeräte Boden, Barren und Reck. Beide Turner lieferten auch hier gute Leistungen ab, die Konkurrenten, welche meist mindestens zwei bis dreimal die Woche trainieren, konnten hier jedoch Boden gut machen. Am Ende reichte es für Marc zu einer hervorragenden Platzierung im Mittelfeld auf Platz 18.

Tom überraschte alle und landete als Vertreter des Turngau Oberschwaben auf einem sensationellen dritten Platz. Die SG 1865 Kißlegg e.V. ist stolz mit solch herausragenden Turnern beim Landesfinale vertreten gewesen zu sein und gratuliert beiden Teilnehmern zu den tollen Leistungen.



Gau-Mehrkampftag in Wangen Sonntag, 28.05.2017


Bei sommerlichen Temperaturen starteten neun Turner der SG 1865 Kißlegg e.V. beim Gau-Mehrkampftag in Wangen. In sechs Disziplinen mussten die Jungs und Mädchen ihre Vielseitigkeit unter Beweis stellen. Marc Arnold, Tamara Gronmayer und Tom Schweighöfer leisteten hierbei Hervor-ragendes und schafften die Qualifikation für das Landesfinale in Heidenheim. Nelly Nägele verpasste diese knapp um 0,5 Punkte.

Bereits früh am Morgen machten sich die Jungs auf zu ihrem Wettkampf nach Wangen. An den Turngeräten Barren, Reck und Boden sowie bei den Leichtathletikdisziplinen Sprint, Wurf und Weitsprung mussten sie ihr ganzes Können abrufen. Marc Arnold überzeugte hierbei vor allem an den Turngeräten, Tom Schweighöfer war in seiner Altersklasse vor allem bei der Leichtathletik Allen überlegen. Mit hervorragenden 4,84m beim Weitsprung, einer klasse Sprintleistung auf 100m und 9,30m beim Kugelstoßen war er mit Abstand der Beste. Beide Turner sicherten sich neben dem Sieg auch die Qualifikation für das Landesfinale im Mehrkampf.

In der Altersklasse der achtjährigen startete Tamara Gronmayer bei ihrem ersten großen Wettkampf und legte eine beeindruckende Leistung ab. Völlig unerschrocken konkurrierte sie sich mit 20 weiteren Turnerinnen aus Vereinen wie dem TV Eisenharz, der MTG Wangen, Der TG Bad Waldsee oder der TSG Ailingen. Diese Vereine bieten jeweils Leistungstraining mit mindestens zwei Trainingseinheiten die Woche an, was die Turnabteilung der SG Kißlegg nicht bieten kann. Dennoch schaffte es Tamara in allen drei Leichtathletikdisziplinen ihre persönlichen Leistungen zu steigern und an den Turngeräten Reck, Boden und Sprung zeigte sie saubere Pflichtübungen, sodass sie am Ende einen hervorragenden dritten Platz und ebenfalls die Qualifikation zum Landesfinale schaffte.

Beim Mehrkampf der 10jährigen waren mit Nelly Nägele, Annika Gronmayer und Viktoria Motz drei Kissleggerinnen am Start. Die stärkste Altersklasse mit über 30 Starterinnen war einen Herausforderung für die drei jungen Turnerinnen. Mit sauberen Überschlägen am Sprung, einer schön geturnten Bodenübung und einer korrekten Übung am Reck konnten alle drei ihre gute Trainingsleistung abrufen. Für Nelly Nägele reichte es am Ende um gerade einmal 0,5 Punkte nicht für die geforderte Qualifikationspunktzahl in Heidenheim. Mit ihrem Platz 15 in einem äußerst starken Teilnehmerfeld konnte sie aber mehr als zufrieden sein. Komplettiert wurde das Feld mit einem 17. Platz von Annika Gronmayer und einem 25. Platz von Viktoria Motz.

In der Altersklasse der 11jährigen startete Paulin Schindler in den Wettkampf. Die stets mit starken Trainingsleistungen glänzende Paulin konnte ihre Leistung nicht ganz abrufen und verlor vor allem am Boden und am Reck wichtige Punkte. Ihre gute Leistung auf dem Sportplatz reichte dann leider nicht mehr um Punkte gut zu machen, mit einem 6. Platz bei einem Wettkampf, welcher nicht optimal lief, konnte sie aber mehr als zufrieden sein.

Hannah Schindler war bei den 13jährigen am Start. Leider zwang eine Krankheit sie zur Aufgabe nach nur zwei Geräten. Die stets starken Trainingsleistungen konnten nicht abgerufen werden, da die Gesundheit einer jeden Sportlerin jedoch wichtiger ist, war es durchaus richtig, den Wettkampf aufzugeben.

Die ältesten Starterinnen waren Amely Weiß und Silke Stützenberger. Mit den Plätzen 10 und 11 konnten auch sie am Ende des Tages sehr zufrieden sein, da vor allem bei den B-Jugendlichen große Unterschiede zwischen Leistungs- und Freizeitturnern zu sehen waren. Dennoch waren beide Turnerinnen stolz auf ihre erbrachten Leistungen und bereits die Teilnahme bei einem solch starken Teilnehmerfeld war eine Leistung.

Der komplette Wettkampf war ein großer Erfolg für die SG 1865 Kisslegg e.V., da besonders die Erkenntnis, mit geringer Trainingsleistung mit den Großen mithalten zu können, hervorragend war. Dies sollte ein Ansporn sein auch in Zukunft mit großem Eifer zum Training zu kommen.


Samstag, 13.05.2016: Kinderturncup Aitrach

 

Kisslegger Turner erfolgreich beim Kinderturncup

 

Am Samstag, den 13. Mai machten sich 65 Kinder im Alter von 5-9 Jahren auf den Weg nach Aitrach um dort beim Kinderturncup teilzunehmen. Erstmals was die SG 1865 Kißlegg e.V. mit einer solch starken Anzahl an Kindern beim jährlich stattfindenden Turncup des Turngau Oberschwaben vertreten. Alle Kinder erzielten in den unterschiedlichen Wettkämpfen tolle Platzierungen und erlebten einen erlebnisreichen Turntag.

 

Am späten Vormittag machten sich die Kinder gemeinsam mit ihren Übungsleitern auf den Weg nach Aitrach. Der extra für die Kinder bestellte Bus brachte alle schnell und zuverlässig nach Aitrach. Nach einem kurzen Aufwärmtraining und dem gemeinsamen Einmarsch in die Turnhalle konnten

die Kinder ihre Leistungen an acht Geräten unter Beweis stellen. In den letzten

Wochen wurden die Geräte ausgiebig geübt, sodass alle Kinder eine tolle

Leistung abrufen konnten.

Die Vorschüler absolvierten einen Kinderturncup 1, bei welchem vor allem die motorischen Fähigkeiten und die Bereiche Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Geschicklichkeit unter Beweis gestellt werden mussten.

Die Kinder der 1.-3. Klasse absolvierten den etwas schwereren Kinderturncup 2, bei welchem bereits einige turnerische Fähigkeiten gezeigt werden mussten. So mussten die Geräte Reck, Sprung, Boden und Schwebebalken sowie die Leichtathletikdisziplinen Sprint, Ausdauerlauf und Wurf gezeigt werden. Bei jeder Station konnten die Kinder Punkte sammeln, so dass am Ende ein Gold-, Silber- oder Bronzeabzeichen erreicht werden konnte.

Der toll organisierte Wettkampf in Aitrach machte den Kindern sichtlich Spaß und die eingebauten Spielestationen sorgten für einen kurzweiligen Nachmittag. Am Ende des Tages wurde noch ein toller Tanz mit Turni, dem Maskottchen des Turngau Oberschwaben, vorgeführt und jedes Kind erhielt eine tolle Medaille und eine Urkunde. Das wöchentliche Training hat sich gelohnt, so dass am Ende des Tages jedes Kind auf seine Leistung stolz sein konnte.

 

Am 15. Juli findet noch die Vereinsmeisterschaft der Abteilung Kinderturnen statt, nach den Sommerferien sind bei allen Gruppen auch Neueinsteiger wieder herzlich Willkommen.

 

Ergebnisse:

Kinderturncup 1:

Gold: Elise Reichard, Julia Hartmannsberger, Lia Karner

Silber: Selina Öz, Jana Bareth, Julius Högerle, ElinaMaier, Mia Prinz, Hanna Wiedemann

 

Kinderturncup 2:

Gold: Tamara Gronmayer, Niklas Weber, Melina Müller, Tyler Karner

Silber: Tim Arnold, Vanessa Schupp, Leona Hartmannsberger,

Mira Stützenberger, Sophia Prinz, Lea Kant, Max Fehr, Elena Büchele, Madita

Högerle, Lia Jäger, Armando Lerose, Josefina Arnold, Joel Hohenreiter, Neele

Wagner, Nora Weber, Fiona Endres, Karl Rinninger, Jona Wicker, Ida Bodenmüller,

Pauline Kuhn, Paul Motz, Juli Ettmüller, Linn Heine, Ngoc Anh Le, Fiona

Kimmerle, Robin Stephan, Luis Bareth, Hannah Lamberty, Magdalena Motz, Kilian

Sonntag, Sarah Stützenberger, Lina Brasser,

Bronze: Liam Bodenmüller, Anika Fischer, Nihal

Bayraktar, Paul Tutschner, Nadine Büchele, Linus Motz, Fritz Rinninger, Lotte

Diez, Lea Krüger, Malin Wicker, Marla Wolf, Lorena Bareth, Amelie Schroll,

Johanna Wespel, Anna-Amalia Dorsch, Vanessa Widmann, Magdalena Armbrust, Felix Puszti, Morena Boccuto, Sarah Widmann

 


Samstag, 10.12.2016: Weihnachtsfeier Kinderturnen


Mittwoch, 17.08.2016: Sommerferienprogramm Kinderturnen


Samstag, 16.07.2016: Vereinsmeisterschaften Kinderturnen


Samstag, 23.04.2016: Kinderturncup Bad Waldsee